Chorprojekt

Chorauftritt in der Barclaycard Arena am 23. Juni

Monatelang hatten die Kinder der dritten und vierten Klasse fleißig mit Frau Peschau und Frau Meyer für das Chorfest „6K UNITED“ geprobt. Am Samstag, den 23.06., war es endlich so weit. In Moisburg startete der Bus, der Kinder, Lehrerinnen und Eltern zur Barclaycard Arena brachte. Zusammen mit den anderen zahlreichen Schulkindern führten die Kinder eine gemeinsame Generalprobe durch. Ab 18 Uhr durften Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde ihre Plätze einnehmen und einen tollen Ausblick auf 6.000 Kinder in weißen Chor-Shirts und dunklen Hosen genießen. Das Konzert begann mit einem Medley aus Mark Forsters „Wir sind groß“ und „Chöre“. Eine fantastische Lichtshow unterstützte die Stimmgewalt der Chöre zusätzlich. Aber auch andere Genres wurden bedient, z.B. berührten das südafrikanische Volkslied „Thula Sizwe“ oder das deutsche Volkslied „Die Gedanken sind frei“ das Publikum sehr. Zum Abschluss wurde noch einmal ein musikalisches „Feuerwerk“ von Wincent Weiss abgebrannt. Glückliche Kinder und Eltern konnten dann im Bus erneut jubeln: Deutschland hatte gerade das 2-1 gegen Schweden erzielt. Ein unvergesslicher Tag für viele Kinder und Eltern!


Chorfest am 15.06.2018

Der Chor der Grundschule Stengelestraße aus Hamburg kam mit einem großen Bus zu uns.

Sie sangen zusammen mit den „Moisburg Voices“ zwei Lieder: „Singen macht Spaß“ als dreistimmigen Kanon und „Du brauchst ein Lied, das dich begleitet“.

Mit französischen Titeln, wie „On ecrit sur les murs“ oder „L’oiseau et l’enfant“, Sologesängen und passenden Tanzeinlagen begeisterten sie unsere Schüler und das Publikum.

Die „“Moisburg Voices hatten Auszüge ihres Programms für das große Konzert in der Barclaycard Arena dargeboten und gezeigt, was sie alles gelernt haben. Besonders beeindruckend war „Wir sind groß“ und das „Thula sizwe“.  Frau Meyer hat für unsere Schule die Einsätze sehr professionell gegeben.

Die Vorbereitung für das Fest war enorm: Schulleiter Marco Czech, der Frau Peschau über das gemeinsame Musizieren schon sehr lange kennt, hatte viele Mikrofone, gute Verstärker sowie ein Mischpult mit einem Tontechniker mitgebracht. Der Sound war überzeugend und vor allem gut abgemischt.

Zur Überraschung des Tages bekamen alle Akteure ein Eis.

Im Anschluss wurden unsere Gäste durch Schüler der dritten und vierten Klassen mit Kuchen, Keksen und Getränken versorgt, so dass sich alle verdientermaßen stärken konnten.

Das war ein schönes Fest!

Für das nächste Jahr ist der Gegenbesuch in Hamburg geplant.